ES IST GLASKLAR, WIR LIEBEN SUKKULENTEN!

ES IST GLASKLAR, WIR LIEBEN SUKKULENTEN!

Glas und Pflanzen, dies ist auch das Thema bei den UrbanJungleBloggers diesen Monat.

Geschichtsstunde

Vor langer langer Zeit, etwa 8000 v. Christus, wurden im alten Ägypten, in Mesopotamien und Mykene, China und Nordtirol die ersten nachweisbaren Glasproduktionen gefertigt. Glas ist ein sehr faszinierendes, vielseitig einsetzbares Material. Es besteht hauptsächlich aus Quarzsand, verwendbar sind feinkörnige feinweiße Edelsande, die möglichst frei von Verunreinigungen sind, auch „Kristallsand“ genannt. Als Kieselsäure geht er fast vollständig in die geschmolzene Masse ein. Das Flussmittel für die Glasmasse ist Soda. Dem qualitativen Kristallglas dient als Flussmittel bzw. zum teilweisen Ersatz von Soda die Pottasche. Für die Härte, den Glanz und die Haltbarkeit des Glases wird Kalk hinzu gegeben zum Beispiel in Form von Kalkspat, Kalkstein, Marmor usw. Glas wird geschmolzen und danach entweder gezogen und gewalzt (Flachglas) oder gepresst und geblasen (Hohlglas). Danach gibt es viele Formen der Veredelung, es kann beschichtet, bedruckt, graviert, facettiert, mattiert, vorgespannt, gehärtet, geschliffen und gebohrt werden.

Glaskugel für SukkulentenFür die Pflanze!

Aus Glas gibt es sehr viele Gefäße die für Sukkulenten, und Pflanzen im allgemeinen, in Frage kommen. Laborgläser, Teelichtgläser, Vasen, Terrarien, Glaskuppeln, Glasschalen, Wein- oder Trinkgläser. Und bestimmt noch einiges mehr – lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Auch als Substrat kann man Glas für kurzfristige dekorative Bepflanzungen verwenden. Oder man verwendet es als Top- Dressing das man über dem Sukkulenten- Substrat aufbringt. So kann es auch die meist fleischigen Blätter von Sukkulenten davor schützen auf dem nassen Substrat aufzuliegen.

Sukkulenten in Glas

Sukkulenten und GlasIch persönlich empfehle Glas nur als dekorative Zwischenstation für Sukkulente, nicht als Dauerbepflanzung. Denn Glas heizt sich in der Sonne sehr auf, selbst die sonst sehr wärmeliebenden Sukkulenten können dadurch einen Sonnenbrand bekommen. Man sollte Sukkulenten im Glas also nie in die direkte Sonne hängen oder stellen. Als Substrat verwendet man am besten rein mineralische Stoffe und gibt sehr auf den Wasser- und Nährstoffhaushalt acht. Sollte man es doch langfristig verwenden wollen sollte man darauf achten, ein Glas mit Wasserabzugsmöglichkeit zu benutzen, falls das gewünschte Gefäß kein Loch hat, kann man eines bohren.

Unser Arrangement

Wir verwenden Cuttings die wir so lange in die Glaskugel pflanzen bis sie die ersten Wurzeln bilden, dann werden sie in Sukkulenten- Substrat umgepflanzt. Bis dahin werden sie ab und zu übersprüht. Sie hängt an einem hellen aber vor direkter Sonneneinstrahlung geschütztem Platz.

Glaskugel mit Sukkulenten

Sukkulenten-Kugel an Forsythienzweig

UJB-sidebar-grey

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.